Beratung

Einer der wichtigsten Arbeitsbereiche unseres Vereins ist die vielfältige Beratungstätigkeit, die an mehreren Orten in Dresden angeboten wird. So gehört unsere Beratungsstelle im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) auf der Heinrich-Zille-Straße 6 zu den ältesten und am stärksten frequentierten Anlaufstellen für Geflüchtete und Immigranten in Dresden. Hier erhalten Hilfesuchende kostenlose Unterstützung beim Umgang mit Behörden, Arbeitgebern, Vermietern und vielem mehr. Da einige unserer Mitarbeiter selbst Migranten sind, kann die Beratung in mehreren Sprachen angeboten werden. Dazu gehören neben Deutsch auch Arabisch, Aserbaidschanisch, Englisch, Französisch, Russisch und Türkisch.

Zu einer festen Institution hat sich über viele Jahre hinweg auch die juristische Beratung entwickelt. Jeden Donnerstag bieten engagierte Rechtsanwälte Ratsuchenden kostenlose Orientierungsgespräche im Internationalen Begegnungszentrum an, welche immer stärker in Anspruch genommen werden.

Jeden ersten Mittwoch im Monat vermitteln die angehenden Mediziner der Inititative medinetz Dresden e.V.  anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Geflüchtete und Menschen ohne Aufenthaltsstatus. Diese Sprechstunden finden in der Bibliothek im Dachgeschoss des IBZs statt.

Am Rande der Dresdner Altstadt hat unsere Regionale Koordinierungsstelle Asyl Dresden Mitte ihren Sitz. Hier leisten Flüchtlingsbegleiter, Flüchtlingssozialarbeiter und Integrationsberater vielfältige Unterstützung, wie Kontaktaufnahme mit Geflüchteten, Beratung und Begleitung in Alltagsangelegenheiten, Förderung von Kontakten im sozialen Umfeld bis hin zu individueller Hilfeplanung.

Auch in unserer Außenstelle Johannstadt auf der Elisenstraße 35 bieten unsere Mitarbeiterinnen Beratung und Vermittlung bei Fragen zu Gesundheitsthemen. Dazu zählen die Orientierung im deutschen Gesundheitssystem, ergänzt durch Gesundheitsvorsorge und -prävention für Männer, Frauen und Kinder.

Im Rahmen der Angebote unserer Kinder-, Jugend- und Familienarbeit führen wir auch niedrigschwellige Erstberatungen für Eltern und Jugendliche durch. Für Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Mitarbeiter der Bereiche.

Ähnlich ist das Projekt „Gorbitz spielt mit“ angelegt. Hier ist ein Team des Ausländerrates in Kooperation mit dem Spielmobil Wirbelwind einmal wöchentlich im Wohngebietspark zwischen Altgorbitzer und Wölfnitzer Ring vor Ort. Mit vielen verschiedenen Spielsachen und -ideen zum gemeinsamen Erkunden, Entdecken und Ausprobieren können sich Kinder von 6 bis 12 Jahren beschäftigen. Unser Team ist gleichermaßen Ansprechpartner für die Kinder und Familien.