Vernissage: OSTRALE-Kunst im IBZ

Ostrale 2019

Datum/Zeit
13.06.2019
18:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Internationales Begegnungszentrum


OSTRALE Biennale O19 öffnet erste Kunstorte außerhalb der diesjährigen Hauptausstellung in der Historischen Tabakfabrik f6 Striesen

Eröffnungsveranstaltung in Englisch und Deutsch, mit Gebärdensprachübersetzung: In der dezentralen Ausstellung der OSTRALE Biennale O19 im Ausländerrat Dresden sind Kunstwerke von zehn der insgesamt ca. 200 teilnehmenden Künstler zu erleben. Schwerpunkte der Ausstellung sind hier „WomanIsm“ und Afrika. Insgesamt zeigt die O19 über 300 künstlerische Positionen aus über 30 Nationen. Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“. Sie findet erstmals und nur in diesem Jahr in der Historischen Tabakfabrik f6 in Striesen (3.7.-1.9.) statt. Erstmals kooperiert die OSTRALE Biennale in diesem Jahr zudem mit mehreren Institutionen in Dresden, die vorübergehend zu dezentralen Ausstellungsorten der internationalen Kunstausstellung werden.

Der 1990 gegründete Ausländerrat Dresden e.V. setzt sich für die Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund in Dresden ein. Ziel seiner Arbeit ist die Förderung der kulturellen, sozialen und politischen Integration von Migranten und der Stärkung ihrer Selbstvertretung. Im Erdgeschoss des Internationalen Begegnungszentrums (IBZ) befindet sich die Galerie Arat, die die OSTRALE Biennale O19 für Gegenüberstellungen künstlerischer Positionen unter anderem zu Migration und WomanIsm nutzt.

Bild: Anya Janssen (NL), „People say I´m different 4“, Öl auf Leinwand, 220 xx160 cm, 2017

Künstler im Ausländerrat
Katerina Belkina (RU/DE), Rehema Chachage (TZ), Sonia Barrett (E -JM,DE,GB), Annika Grabold (DE), Nancy Mteki (ZW/DE), Anastasia Obaregbe (DE), Iwona Rozbiewska (PL), Usha Seejarim (ZA), Enriqué Tabone (MT), Ad van Aart (NL)