Interkulturelle Tage – für Veranstalter

Die 28. Interkulturellen Tage finden vom 15. September bis 6. Oktober 2018 statt und stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Du und ich. Wir in Dresden.“. Gemeinsam möchten wir die Vielfalt unserer Stadt präsentieren und dazu anregen, gemeinsam Neues zu gestalten.

Es ist wichtig, immer wieder Zeichen zu setzen, um die Vielseitigkeit und Offenheit Dresdens zu bewahren. Sie sind herzlich eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen an den Interkulturellen Tagen zu beteiligen und das Motto damit lebendig zu machen.

Melden Sie Ihre Veranstaltung ab sofort bis zum 16. April bitte auf der Anmeldeplattform an.
Ihre Veranstaltung sollte sich inhaltlich mindestens einem der Schwerpunktsetzungen zuordnen lassen können:

  • Teil haben – Teil sein. Meine Nachbarschaft gestalten.
  • Interreligiösen Austausch fördern.
  • Brücken bauen – miteinander Neues gestalten.
  • Im Dialog über Migration – von Anerkennung bis Diskriminierung

Sie bestimmen das Format Ihrer Veranstaltung – ob Konzert, Vortrag, Podiumsdiskussion, Bastel- oder Vorlesenachmittag für Kinder und Familien, Ausstellungen oder Filmvorführungen mit anschließender Diskussion. Wir freuen uns auf ein buntes Programm.

Alle Veranstaltungen werden gesammelt und in ein gemeinsames Programmheft aufgenommen, welches ab Ende August stadtweit ausgelegt und in einer Auflagenzahl in Höhe von 14.000 Stück gedruckt werden wird. Neben der deutsch-englischen Printversion werden außerdem online die Übersetzungen des Veranstaltungsprogramms in den Sprachen Arabisch, Farsi und Russisch zur Verfügung stehen.

Online-Anmeldeplattform für Veranstaltungen

Über die Online-Anmeldeplattform können Sie ab sofort bis zum 16. April 2018 Ihre Veranstaltung eintragen. Formulare zur Anmeldung und zum Antrag auf finanzielle Unterstützung finden Sie in der rechten Infospalte.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Das Interkulturelle Straßenfest

Das Interkulturelle Straßenfest versteht sich als ein ausgelassenes Fest für Jung und Alt. Zahlreiche Vereine und Initiativen aus Dresden und Umgebung stellen sich vor und präsentieren ein informatives und spielerisches Angebot für die ganze Familie. Im Vordergrund stehen der Austausch aller TeilnehmerInnen sowie der respektvolle Umgang untereinander.
Zudem präsentieren verschiedene Akteure Dresdens ein vielfältiges Bühnenprogramm. Das Straßenfest findet jedes Jahr am letzten Samstag im September auf dem Jorge-Gomondai-Platz (Dresden-Neustadt) statt.

Wer kann einen Stand am Straßenfest anmelden?

Vereine, Initiativen und Projekte der Integrationsarbeit in Dresden und Umgebung können sich für einen Stand zum Straßenfest bewerben. Das notwendige Anmeldeformular finden Sie in der rechten Spalte. Bitte achten Sie auf die Anmeldefristen. Sie erhalten zeitnah eine Teilnahmebestätigung sowie weitere Infos zum Ablauf vom Ausländerrates Dresden e. V.

Was kann ich an meinem Stand präsentieren?

Bevorzugt werden Stände mit informativen Charakter (Vorstellung des Vereins, z. B. durch Flyer, Präsentationen, etc.) und Angeboten zum Mitmachen (z. B. Bastelangebote, interaktive Spiele, Rätsel, etc.).

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Teilnahme?
Das Straßenfest versteht sich als Familienfest und verfolgt keine kommerziellen Ziele.

  • Speisen und andere Angebote dürfen nicht verkauft werden. Anträge für Stände dieser Art werden abgelehnt.
  • Eine kleine finanzielle Förderung (bis max. 100 Euro) für Ihren Stand können Sie mit mit Hilfe des Anmeldeformulars beantragen.
  • Falls mehr Anmeldungen als Standplätze eingehen, bevorzugen wir in der Regel Erst-BewerberInnen.

Wie läuft die Anmeldung für das Bühnenprogramm?
Das Formular zur Bewerbung für das Bühnenprogramm finden Sie in der rechten Spalte. Sie erhalten zeitnah eine Rückmeldung, ob eine Teilnahme in Frage kommt. Wir behalten uns bei der Planung des Bühnenprogramms vor, die Dauer der einzelnen Programmpunkte an den Bühnenablauf anzupassen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Katja Rehor vom Ausländerrat Dresden e.V. unter 03 51/4 36 37 26 oder email hidden; JavaScript is required.