Tabushekanan

Ausstellungsfoto "Tabushekanan", © Mohammad Roodgoli

Der Fotograf, Drehbuchautor, Dokumentarfilmer und Filmeditor Mohammad Roodgoli fängt mit seinen Fotografien die Ästhetik der Straßen Teherans ein und erzählt in diesen Momentaufnahmen feinfühlig Geschichten über mutige Frauen. Die Ausstellung „Tabushekanan“ (Tabubrecherinnen) zeigt, dass auch innerhalb eines strengen politischen und religiösen Regierungssystems kreative Lebensräume entstehen können. Sie zeichnet ein Bild der anderen Wirklichkeit von Frauen im Iran.

Im Iran selbst wurden die hier gezeigten Fotografien von Mohammad Roodgoli bisher nicht ausgestellt.

Der Künstler kann am Abend der Vernissage leider nicht persönlich anwesend sein. Wir laden ihn jedoch zum Gespräch über Skype ein. Wir freuen uns zudem, dass Karin Kozuch und Farbod Khouzani als Gäste anwesend sein werden. Beide sind Freunde des Künstlers und arbeiten eng mit ihm zusammen.

Die Ausstellung kann vom 25.10.2018 zum 18.01.2019 während der Öffnungszeiten des IBZ besichtigt werden.